Noch 6 Tage

In sechs Tagen liegt „Tamars Schestern“, der zweite Roman, den ich über Kommissar Friedrich von Coes in Münster unter dem Pseudonym Arno Kerr geschrieben habe, in den Buchhandlungen auf. Am 13. August werde ich mich zu einer Lesereise nach Westfalen aufmachen.

Die bisherigen Kritiken haben mich überrascht und auch stolz gemacht. Hier nur eine von vielen:

„Mit einem packenden Schreibstil treibt der Autor seine gut aufgebaute Geschichte voran und bietet am Ende eine absolut schlüssige Auflösung, die auch noch eine ziemlich gelungene finale Überraschung auf Lager hat. Actioneinlagen sucht man hier vergebens, das tolle Zusammenspiel der gut gezeichneten und vielschichtig angelegten Protagonisten in Haupt- und vermeintlichen Nebenrolle sorgt aber auch so für ausreichend Krimispannung, die keine Wünsche offenlässt. Fein dosierte Ausflüge in das Privatleben der Ermittler sorgen zudem immer wieder für eine gewisse Auflockerung der doch recht düster ausgefallenen Geschichte, die tief unter die Haut geht und noch länger nachhallt.

Ein grandioser Krimi, der eindrucksvoll zeigt, das Münster viel mehr zu bieten hat, als die üblichen TV-Schmunzel-Krimis a la Tatort und Wilsberg.“

Am 18. August 2020 werden wir das Buch ein im Pfarrzentrum Heilig Kreuz vorstellen.

Leseprobe

Video Lesung

#ArnoKerr #Krimi #Münster #TamarsSchwestern #buchhandel

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.